ÜBER UNS

Ute Walter

Foto Ute Walter, eine Frau mittleren Alters mit kurzen Haaren

Diplom-Pädagogin, über 20-jährige Tangotanz- und Unterrichtserfahrung, Workshops u.a. in Argentinien, Schweden, USA, Schweiz, Niederlande. Besondere Unterrichtsschwerpunkte sowie wissenschaftliche Forschung zu Tango und Dialog, Tango und Innere Achtsamkeit, Tango und Gender, langjährige Ausbildung und Erfahrung in verschiedenen Methoden zur Achtsamkeitsschulung. integrale Ausbildung bei Annette Kaiser nach Ken Wilber und Sri Aurobindo. Mitinitiatorin der  inzwischen weltweit wachsenden Queer Tango Bewegung, Organisatorin des jährlich in Hamburg stattfindenden Internationalen Queer Tango Festival. Kommunikationstrainings und Führungskräfteentwicklung; Mitwirkung an aktuellen neuro- wissenschaftlichen Forschungsprojekten zur Empathieentwicklung durch Tango.

Webseite: www.nuevasmilongueras.com

Rolf Räbiger

Foto Rolf Räbiger, ein Mann mittleren Alters mit offenem Gesichts-Ausdruck

Studium Schauspiel- und Regie, Manager Acting Training, Businesstheater, 
Choreografie und Trainingsleitung verschiedener Theater- und Performancegruppen, Bogenschütze und –lehrer, Schießsportleiter des DFBV, Sachverständiger für Bogensportanlagen, Tangotänzer und -lehrer, Tanztherapie und pädagogische Körperarbeit, Schwerpunkte:  Intuition, Stressprävention, Gehirnhälftenintegration,  Achtsamkeit, Gelassenheit und Zielführung, Organisator des jährlich in Köln stattfindenden Queer Tango Festivals.

Webseite:  www.queer-tango-koeln.de     www.bogenlust.de

Blinde & Kunst

Als gemeinnützig ist 1992 der Verein “BLINDE UND KUNST e.V.” in Köln gegründet worden. 
Er ist ein bundesweiter Zusammenschluß blinder und sehender KünstlerInnen, sowie Kunstinteressierter.

  • Veranstaltung von Ausstellungen und Events im Dunkeln
  • Praesentation blinder KünstlerInnen
  • Herausgabe eines akustischen akustisches Kunstmagazin.

Als offenes Forum ist Kunst für uns kein elitäres, abgehobenes Schaffen, sondern wurzelt im alltäglichen Tun. Gemeinsam möchten wir in diesem Zusammenhang neue künstlerische Formen entwickeln, die dem spannenden Verhältnis zwischen Sehen, Nicht-Sehen und den anderen Sinnen Rechnung tragen. Die Besonderheiten in den Arbeitsweisen und Themen blinder KünstlerInnen sind ein weiterer Schwerpunkt unseres Vereins.

Webseite: www.blindeundkunst.de